Herzlich willkommen bei der LAG Monheimer Alb-AltmühlJura
   Kontakt:  0 90 91/90 91 -39      IMPRESSUM

Projekt Rad- und Wanderplatz Langenaltheim

Rad- und Wanderparkplatz Langenaltheimer Brunnen

Projektbeschreibung:

Durch Rögling, dem Tor zum Altmühltal verlaufen zwei überörtliche Radwanderwege und ein örtlicher Wanderweg, vorbei am Langenaltheimer Brunnen. Ein Radweg kommt aus dem Ries und verläuft über Monheim und Rögling ins Altmühltal. Dieser Radweg trifft mit dem Radwanderweg aus Donauwörth nach Treuchtlingen in Monheim zusammen.

Der zweite Radweg kommt aus dem Altmühltal nach Rögling, verläuft weiter nach Tagmersheim und trifft mit dem Radweg im Urdonautrockental zusammen. Von dort besteht wiederum eine Verbindung ins Altmühltal und den Donauradweg bei Rennertshofen. Durch diese verschiedenen Möglichkeiten bieten sich für die einheimische Bevölkerung und Urlaubsgästen landschaftlich reizvolle Radrundtouren an. Gerade nach dem Anstieg aus dem Altmühl- und Gailachtal ist am Langenaltheimer Brunnen, mit Trinkwasserstelle und Blick auf Rögling, ein Rastplatz für Radfahrer ideal.

Auch der örtliche Wanderweg Nr. 3 läuft unmittelbar am Langenaltheimer Brunnen vorbei. Nach ca. 7 km Wanderung auf diesem Wanderweg durch den Wald, lädt die Anlage am Langenaltheimer Brunnen zur Rast ein. Auch für die Senioren, die einen kurzen Spaziergang vom Ort zum Langenaltheimer Brunnen unternehmen, bietet sich diese Stelle zum Verweilen an.

Die Lourdeskapelle (in Privatbesitz) mit einer Ruhebank am Anstieg zum Erholungsbereich lädt zu einen besinnlich Gebet ein. Eine Informationstafel, die in diesem Bereich aufgestellt wird, gibt Auskunft über die Rad- und Wanderwege der Region und deren Anbindung an die überörtlichen Radwanderwege.

Die geologische Besonderheit des Karstgebietes, in dem Rögling liegt, wird dargestellt um die Besucher darüber zu informieren. Die Sitzgruppen ermöglichen dem Wanderer und Radler, besonders nach dem steilen Anstieg aus dem Gailachtal, sich auszuruhen und zu erholen. Die Wasserstelle bietet die Möglichkeit sich zu erfrischen und für die Radler und Wanderer Trinkwasservorrat aufzufüllen. Auch besteht die Möglichkeit mitgebrachte Speisen und Getränke zu verzehren.

Die Grillstation soll besonders Wanderer und Radfahrer dazu animieren, Ausflüge dorthin zu unternehmen um in schöner Landschaft zu grillen. Das Biotop mit allerlei Tieren und Pflanzen gibt besonders Kinder die Möglichkeit die Tiere und Pflanzen kennen zulernen. Eine Informationstafel über Biotope soll dazu Hilfe leisten.

Ziele des Projektes:

Das Zusammenspiel der verschieden dort vorhandenen Elemente dieses Erholungsbereiches bietet der einheimischen Bevölkerung und unseren Urlaubsgästen einen Bereich der Erholung, Entspannung und Information in herrlicher Natur.